Rhinos unterliegen den Bamberg Phantoms

Am vergangenen Sonntag trafen die Rhinos auf ihrem heimischen Rhinos Field auf die Bamberg Phantoms. Nach einem in der ersten Halbzeit noch offenen Spiel mussten sich die Nashörner mit 06:30 geschlagen geben.

Ca. 450 Zuschauer sahen vor allem in der ersten Hälfte eine konzentriert auftretende Mannschaft aus Herzogenaurach, die es immer wieder verstand, die gegnerische Offense nach 4 Versuchen ohne Punkte vom Feld zu schicken. So endete das erste Quarter ohne Punkte.

Im zweiten Quarter waren es dann die Hausherren, denen es gelang, mit einem weiten Pass von Quarterback #7 Andreas Neumüller auf Receiver #11 Michael Nowak erste Punkte auf das Scoreboard zu bekommen. Der Extrapunkt von #88 Jens Rümmler ging leider links an den Torstangen vorbei und so blieb es beim Zwischenstand von 06:00 für die Rhinos.

Ende des zweiten Viertels und kurz vor der Halbzeit, musste man nach einem langen Drive der Phantoms die ersten Gegenpunkte hinnehmen. Als es einem Receiver der Phantoms gelang, seinen Verteidiger abzuschütteln, den Ball an der 10 Yard Linie zu fangen und in die Endzone zu tragen. Die anschließende 2pt Conversion konnte verwandelt werden und so stand es zwei Minuten vor ende der Halbzeit 06:08.
Im Anschließenden Drive der Rhinos Offense verlor diese durch einen Fumble von #30 Runningback Alvarez den Ball und die gegnerische Defense konnte den Ball nicht nur sichern sondern Ihn auch für 6 Punkte zum Touchdown zurücktragen.

Auch nach diesem Score versuchten die Phantoms den Ball erneut mit einem Lauf durch die Mitte für 2 Punkte in der Endzone unterzubringen, scheiterten aber an der massiven Defensive Linie der Rhinos. So ging es mit dem Stand von 06:14 für die Gäste in die Halbzeitpause.

Die Vorgabe für die zweite Halbzeit war klar, man wollte die Phantoms bei so wenig Punkten wie möglich halten und gleichzeitig mit der eigenen Offense punkten. In der Ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Bamberg den Cointoss gewonnen und sich dafür entschieden mit ihrer Offense zu beginnen. Somit bekam die Rhinos Offense nach der Pause zuerst den Ball, konnte diesen Vorteil aber nicht in Punkte umsetzen. Nach einem weiteren Stopp der Defense wurden die Bamberger zum Punt gezwungen. Diesen nahm Runningback #30 Andres Alvarez an der eigenen 5 Yard Linie auf um ihn zu returnen. Dabei wurde er hart getackelt und blieb im Anschluss am Boden liegen. Es war schnell klar, dass es sich nicht um eine leichte Verletzung handelte und so wurden die anwesenden Sanitäter auf das Feld gerufen. Auch die Zuschauer merkten, dass es sich hierbei um eine ernsthaftere Verletzung handelte und auch der Stadionsprecher kommentierte das Geschehen mit den Worten: „Wenn beim Football ein Spieler länger liegen bleibt ist derjenige tatsächlich verletzt“. Leider musste der Spieler mit dem zusätzlich herbeigerufenen Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Rhinos möchten sich an dieser Stelle für den Einsatz der Sanitäter bedanken, die den Spieler zügig versorgt und die weitere Behandlung sichergestellt haben.

Nach dieser längeren Verletzungsunterbrechung ging es zunächst darum, so schwer es auch ist, das Geschehene hinter sich zu lassen und sich wieder auf das Spiel zu fokussieren. Dies gelang den Spielern der Rhinos erstaunlich gut. Leider wurde die Offense erneut zum Punt gezwungen. Allerdings gelang es der Defense im darauffolgenden Drive, den nach einer missglückten Ballübergabe des Bamberger Quarterbacks an seinen Runningback fallengelassenen Football zu sichern. Das war genau die Antwort, die die Coaches von der Mannschaft erwartet hatten.

In der gesamten zweiten Halbzeit, zeigte auch die Offense einige vielversprechende plays und einen langen Drive über weite Teile des Feldes. Dieser Drive endete allerdings ohne Punkte, da es der Bamberger Defense gelang, den Pass von Quarterback Neumüller auf TE #88 Jens Rümmler beim ausgespielten vierten Versuch zu vereiteln. Im weiteren Spielverlauf gelang es den Bambergern jeweils nach langen Drives noch zwei weitere Male, die Defense der Rhinos zu überwinden und den Endstand von 06:30 herzustellen.

Neben dem Spiel sorgten die 32 US Cars, die sich auf dem B-Platz des ASV Herzogenaurach aufgereiht hatten für eine zusätzliche Attraktion für die zahlreichen Fans der Herzo Rhinos.

Trotz der Niederlage wurde den Zuschauern wieder einmal ein gutes Spiel auf dem Rhinos Field geboten. Das nächste Heimspiel findet am 20.10.2019 gegen die Schweinfurt Hornets statt, die im Hinspiel mit 13:06 geschlagen wurden.

Die Punkte für die Rhinos erzielten:

#11 Michael Nowak (6)