Rhinos tragen im Oktober Pink

Die NFL macht es seit dem Jahr 2009 vor, der Oktober steht traditionell im Zeichen des Kampfes gegen den Krebs. In den letzten Jahren war es vor allem der Brustkrebs, auf den während des gesamten Monats aufmerksam gemacht wurde, seit letztem Jahr gibt es mit der Aktion #CrucialCatch – Intercept Cancer eine Initiative, die sich dem Kampf gegen alle Arten dieser Krankheit widmet. Auch die Rhinos wollen ihren Beitrag zu dieser Initiative leisten und tun sich dazu mit der deutschen Organisation Pink Ribbon zusammen, die schon seit Jahren gegen den Krebs kämpft.

Traditionell rückt im American Football im gesamten Oktober die Farbe Pink und das weltweit bekannte Schleifensymbol in den Vordergrund. Beides weist Menschen auf der ganzen Welt auf das Vorhandensein dieser schrecklichen Krankheit hin. Alleine in Deutschland erkranken jährlich ca. 75.000 Menschen an Brustkrebs und etwa 17.700 dieser Erkrankungen verlaufen tödlich. Es trifft dabei nicht nur Frauen, sondern genauso Männer.

Ein wichtiger Faktor in der Behandlung ist die rechtzeitige Früherkennung. Je früher die Krankheit erkannt wird, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten und somit auch die Chancen auf Heilung. Die Überlebensrate liegt bei ca. 82%. Das bedeutet aber auch, dass 18% der Erkrankten den Krebs nicht überleben. Bei der Früherkennung geht es nicht nur darum, zum Arzt zu gehen und sich untersuchen zu lassen, sondern es fängt damit an, Veränderungen selbst zu erkennen. Ca. 80% der Mammakarzinome werden von den Erkrankten selbst erkannt.

Das Ziel der Initiative ist es nicht nur, Aufmerksamkeit zu erregen, sondern vor allem den Menschen zu helfen, die betroffen sind. Das kann mit verschiedensten Aktionen geschehen oder aber durch das Sammeln von Spenden, die dann den Organisationen zugutekommen, die sich um ebenjene Betroffenen kümmern. Die Krankheit betrifft nicht nur den Erkrankten selbst, sondern auch die engsten Angehörigen, sowie Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen.

Die Rhinos wollen mit ihren beiden Heimspielen am 20.10. gegen die Schweinfurt Hornets und zum Saisonfinale am 27.10. gegen die Nürnberg Silverbacks ihren Teil dazu beitragen, auf die Krankheit hinzuweisen. Zu diesem Zweck werden alle Spieler Accessoires in der Farbe Pink tragen.

Auch neben dem Footballplatz initiiert Pink Ribbon zahlreiche Aktionen und Kampagnen. Außerdem gibt es viele, vor allem Prominente Botschafter und Botschafterinnen, die sich für den Zweck der Organisation engagieren.

Bei jedem der beiden Heimspiele wird es Informationen rund um das Thema geben und auch die Möglichkeit, die Organisation Pink Ribbon  durch Spenden zu unterstützen, die direkt bei den Menschen ankommen, die diese am dringendsten benötigen um sich voll auf ihre Genesung konzentrieren zu können. Hier hoffen die Rhinos auf große Unterstützung ihrer Fans und auch der beiden Gastmannschaften.

Weitere Informationen:

Wer mehr über die Organisation Pink Ribbon und die Aktionen #DerWichtigeWurf bzw. #CrucialCatch – Intercept Cancer erfahren möchte, findet weitere Informationen unter den nachfolgenden Links:

NFL Crucial Catch:
http://www.nfl.com/crucialcatch

Pink Ribbon:
https://www.pinkribbon-deutschland.de/

Pink Ribbon im American Football in Deutschland:
https://www.pinkribbon-deutschland.de/mitmachen/american-football.html