Spannende Spiele beim Heimturnier der Rhinos Juniors

Am vergangenen Samstag fand in der Halle am Gymnasium Herzogenaurach das diesjährige Hallenturnier der U16 Flag Jugend der Herzo Rhinos statt. Die Rhinos Juniors waren den Gegnern zwar körperlich und erfahrungsmäßig deutlich unterlegen, spielten aber vor den eigenen Fans beherzt auf.

Im ersten Spiel des Turniers trafen die jungen Nashörner auf die Nachbarn aus Erlangen/Fürth. Es gab einige gute Aktionen der Rhinos, allerdings war den Spielern die Aufregung noch deutlich anzumerken und so ging das Spiel mit 0:47 für die SG Sharks/Timberwolves „Titans“ zu Ende.
Im zweiten Spiel des Tages besiegten das Team der Franken Knights aus Rothenburg die Nürnberg Hawks mit 22:0. Die nächste Begegnung des Turniers hieß Titans gegen Hawks. Hier behielten die Titans in einem spannenden Spiel mit 27:24 knapp die Oberhand.

In ihrem zweiten Spiel im Turnier gegen die Franken Knights  gelang den Rhinos der erste Touchdown des Tages.
Trotzdem ging das Spiel am Ende mit 6:40 an die Gäste aus Rothenburg. Das Punkteärmste Duell des Tages lieferten sich die Titans und die Franken Knights. Da Spiel endete mit 13:7 für die Rothenburger.

Obwohl die Spiele der Juniors allesamt verloren gingen war, die Stimmung in der Halle vor allem bei den Auftritten des Heimteams überragend. Neben den zahlreichen Zuschauern, war ein Großteil der Herrenmannschaft der Rhinos vertreten und feuerte den Nachwuchs nach Kräften an. Vor allem im Letzen Spiel des Tages bebte die Halle förmlich als den Rhinos der zweite Touchdown des Tages gelang.

Die Rhinos bedanken sich bei den Gegnern für ein sportlich faires Turnier.
Außerdem geht ein Dank an die zahlreichen Helfer, die das Turnier im Hintergrund organisiert haben.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Herzo Rhinos : SG Fürth/Erlangen Titans                             0:47

Nürnberg Hawks : Franken Knights                                      0:22

SG Fürth/Erlangen Titans : Nürnberg Hawks                        27:24

Franken Knights : Herzo Rhinos                                           40:6

SG Fürth/Erlangen Titans : Franken Knights                        7:13

Herzo Rhinos : Nürnberg Hawks                                           6:39