Rhinos verlieren Derby gegen Hemhofen

Bei bestem Footballwetter fand am Sonntag das erste Derby zwischen den Hemhofen Gechers und den Herzo Rhinos auf dem Gelände des TSV Hemhofen 1928 e.V. statt.

Im Vorfeld war ein intensives Spiel zwischen den beiden Mannschaften erwartet worden und mit dieser Erwartung ging man auch in das erste Quarter.

Die Rhinos gewannen den von Landrat Alexander Tritthart, der sich dieses Spiel nicht entgehen lassen wollte, durchgeführten Cointoss und entschieden sich dafüt, zunächst ihre Defense auf das Feld zu schicken. Trotz der intensiven Vorbereitung auf das ungewöhnliche Spiel der Gechers, wurde die Rhinos Defense durch einen Fake überrascht und man lag nach wenigen gespielten Minuten bereits mit 0:7 zurück. Die Offense der Rhinos wird im darauffolgenden Drive früh gestoppt und der nächste Angriff der Gechers endet erneut mit einem Touchdown zum zwischenzeitlichen 0:13. Der Rhinos Offense gelang es erst spät, mit einem Touchdown durch ihre Nummer 29, Runningback Thomas Hofmann, auf 6:13 zu verkürzen.

Im zweiten Viertel sahen die rund 450 Zuschauer, darunter ca. 150 mitgereiste Fans aus Herzogenaurach, ein Hin und Her durch einen stetigen Wechsel aus misslungenen Fangversuchen und guten Offensivaktionen beider Mannschaften. Lediglich den Gechers gelang in dieser Phase des Spiels mit einem Touchdown weitere Punkte auf das Scoreboard zu bringen.

Nach der Pause griffen die Herzogenauracher Rhinos als erstes an, verloren aber den Ballbesitz früh. Außerdem war das dritte Viertel geprägt durch zahlreiche Strafen gegen beide Mannschaften und von insgesamt drei Touchdowns der Heimmannschaft. Die Rhinos wurden in ihren Offense Drives meist früh von der gegnerischen Defense oder durch Turnover gestoppt

Zumindest das letzte Viertel konnten die Rhinos punktemäßig mit 8:0 Punkten für sich entschieden. Den Touchdown besorgte #40 Fullback Niklas Batz und nach der erfolgreichen 2pt Conversion war der Endstand von 14:41 erreicht.  Allerdings ist ein Viertel zum Ende des Spiels zu wenig um ein Spiel noch für sich zu entscheiden.

Aus dieser deutlichen Niederlage, müssen nun die richtigen Schlüsse gezogen werden um sich auf das Rückspiel am 08.09.19 auf dem Rhinos Field vorzubereiten. Bekanntlich ist es schwer ein Team in der Saison zweimal zu schlagen und so können sich die Fans beider Mannschaften bereits jetzt auf einen spannenden zweiten Teil des Derbys Anfang September freuen.

Die Rhinos bedanken sich einmal mehr bei allen mitgereisten Fans, die auch dieses mal für die notwendige Unterstützung gesorgt haben

Die Punkte für die Rhinos erzielten:

#29 Thomas Hofmann (6)
#40 Niklas Batz (6)
##6 Flavio Lodeserto (2)
#80 Marco Würl (1)