Rhinos starten in der kommenden Saison in der Landesliga

Mit der am Mittwoch letzter Woche veröffentlichten Ligaeinteilung der Landesliga ist es nun offiziell. Die Rhinos starten in der Saison 2020 in der Landesliga Nord/West des Afvby.

Die Entscheidung, bereits nach einem Jahr Aufbauliga in die nächsthöhere Liga zu wechseln, fiel bereits Ende November nach der Bewertung der abgelaufenen Saison und dem sorgfältigen Abwägen der unterschiedlichen anderen Faktoren.

Mit der Einteilung in die Landesliga Nord/West, haben die Rhinos eine Gruppe mit anspruchsvollen Gegnern erwischt, die allesamt deutlich mehr Erfahrung in die Waagschale zu werfen haben. Es wird eine Saison voller Herausforderungen für die Nashörner werden, allerdings sind die Spieler und der gesamte Verein motiviert, diese Herausforderung anzunehmen und den Zuschauern bei 5 Heimspielen auf dem Rhinos Field  spannende Partien zu bieten.

Im Einzelnen heißen die Gegner in der kommenden Saison Aschaffenburg Stallions, Neustadt Falcons, Schweinfurt Ball Bearings, Ansbach Grizzlies und Würzburg Panthers. Letztere sind ohne Zweifel einer der Favoriten für die Playoffs, da die Panthers nur aufgrund von mangelnder Jugendarbeit von der Regionalliga in die Landesliga absteigen mussten.

Die Spieltermine werden ebenfalls in den kommenden Wochen veröffentlicht, sodass die Fans sich die Termine für die Heimspiele bereits dann im Kalender vermerken können. Sobald die Termine feststehen wird es auch wieder die Möglichkeit geben, Dauerkarten für die Spiele in Herzogenaurach zu erwerben. Wie bereits im Letzen Jahr wird es eine Vorverkaufsstelle bei Optik Buchmann in Herzogenaurach geben.

Der Kader für die kommende Saison entspricht im großen und ganzen dem der abgelaufenen. So konnten die meisten Spieler gehalten werden und man musste lediglich wenige Abgänge verkraften Jetzt gilt es, den großen und mit einigem Talent gespickten Kader punktuell mit dem ein oder anderen erfahrenen Spieler zu verstärken.

Veränderungen in der Coaching Staff

Auch in der Coaching Staff der Rhinos hat sich in der Offseason die ein oder andere Änderung ergeben.
So legte der Headcoach aus der vorherigen Saison, Joachim Gerlach, sein Amt aus zeitlichen Gründen nieder. Dafür konnten die Rhinos Harald Fürst, der in der abgelaufenen Saison bereits die Defense unterstützt hat als neuen Headcoach gewinnen. Auch für die Coaching Staff wird weiter nach Verstärkungen gesucht.

In den kommenden Monaten bis zum Ligastart geht es jetzt vor allem darum, die physischen Grundlagen für eine erfolgreiche Saison in der Landesliga zu legen. Diese Vorbereitung ist bereits im vollen Gange und auch die Planung bis zum Beginn der Saison kann nun beginnen.