Vorletztes Heimspiel für die Rhinos

Am Sonntag empfangen die Rhinos die Schweinfurt Hornets zum vorletzten Heimspiel in der Saison 2019. Kickoff ist anders als sonst, schon um 13:00 Uhr auf dem Rhinos Field beim ASV Herzogenaurach.

Die Rhinos gehen mit dem Selbstbewusstsein aus dem Sieg im Hinspiel und auch aus dem Sieg im letzten Spiel gegen die CoTrojans in die Partie. Dennoch sind sie auch gewarnt, so haben die Hornissen die Hemhofen Gechers auf deren Homefield in einem Low Scoring Game mit 9:6 geschlagen. Es ist also kein leichtes Spiel zu erwarten, auch wenn das letzte Spiel gegen die Nürnberg Silverbacks mit einer deutlichen 0:60 Niederlage endete.

Um in der Tabelle noch weiter nach oben zu klettern und die erste Saison in der Vereinsgeschichte mit einem Tabellenplatz in der oberen Tabellenhälfte abzuschließen, sind in den beiden verbleibenden Partien vor heimischem Publikum zwei Siege fast schon Pflicht. Den ersten Schritt wollen die Nashörner an diesem Sonntag machen. Aktuell steht man mit einer ausgeglichenen Bilanz von 5:5 auf dem fünften Tabellenplatz der Aufbauliga Nord. Diesen fünften Platz hat man schon sicher und so muss man sich in der Tabelle nach oben orientieren. Hier ist theoretisch noch alles möglich, allerdings muss man auch realistisch bleiben und zunächst Platz vier anvisieren. Um dieses Ziel zu erreichen müssen die eigenen Hausaufgaben gemacht werden. Die ein oder andere Schwächephase der besser platzierten Teams ist ebenfalls Voraussetzung für das Klettern in der Tabelle.

Spieltag unter dem Motto #CrucialCatch

Neben dem Platz steht vor allem, wie im Oktober im American Football Üblich, die Aktion #CrucialCatch bzw. #DerWichtigeWurf im Vordergrund. Hier haben sich die Rhinos in diesem Jahr mit der Organisation Pink Ribbon zusammengetan, um nach dem Vorbild der NFL auf die Krankheit Krebs aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck werden die Spieler der Rhinos mit pinken Accessoires auflaufen. Außerdem wird ein Teil der Einnahmen und Spenden, die am Spieltag selbst zusammenkommen direkt an Pink Ribbon gehen um die Menschen zu unterstützen, die diese Hilfe am nötigsten haben. Weitere Informationen zu dieser Aktion gibt es auf der Website im Artikel „Rhinos tragen im Oktober Pink“.

Dazu wird auch unser Partner 2k5 wieder mit einem Stand vor Ort sein und eine extra für die beiden letzen Heimspiele aufgelegten Fanwear Kollektion in Pink präsentieren. Auch von dieser gehen 10% der Verkaufserlöse direkt an Organisationen, die die vom Krebs betroffenen Unterstützen.

Die Rhinos hoffen auf die zahlreiche Unterstützung ihrer Fans bei einem hoffentlich spannenden und fairen Spiel. Wie gewohnt wird es für alle, die das Spiel nicht Live auf dem Rhinos Field verfolgen können einen Liveticker unter dem folgenden Link geben: https://www.tickaroo.com/ticker/5cd846bc7f44e1c00efd4b08