Rhinos holen den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel

Im zweiten Heimspiel der Aufbauliga Saison feierten die Herzo Rhinos einen 22:09 Sieg gegen die CoTrojans. Rund 350 Zuschauer verfolgten trotz durchwachsenem Wetter das Spiel auf dem Rhinos Field beim ASV Herzogenaurach e.V.

Nach verlorenem Cointoss war es zunächst die Defense der Herzo Rhinos, die das Rhinos Field betrat. Das komplette erste Quarter war geprägt von beidseitigem abtasten der Mannschaften, ohne das sich eines der beiden Teams einen nennenswerten Vorteil erspielen konnte und so ging es mit einem Spielstand von 0:0 in das zweite Quarter.


Hier war es die Offense der CoTrojans, denen es erstmals gelang mit einem Fieldgoal zu punkten. Direkt im darauffolgenden Drive führte Quarterback A. Neumüller seine Offense mit mehreren Pässen über das Feld und vollendete den Drive mit einem 45 Yard Touchdown Pass auf die #6 der Rhinos, F.Lodeserto. Der anschließende Extrapunkt wurde durch #80 M. Würl verwandelt. Somit stand es Mitte des zweiten Quarters 07:03 für die Heimmannschaft.

Mit 30 Sekunden auf der Uhr gelang es Linebacker #51 T. Neudecker, einen Pass des gegnerischen Quarterbacks an der 15yard Linie abzufangen. Unter Zeitdruck brachte das folgende Play der Rhinos Offense keinen Erfolg und man entschied sich daher für einen Fieldgoalversuch. Dieser scheiterte an einem verunglückten Snap. Gleichzeitig war dies das letzte Play vor der Halbzeit. Somit ging es für beide Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 07:03 in die Pause.

Die Pause wurde den rund 350 Zuschauern mit einer Showeinlage der Herzo Rhinettes versüßt, die Cheerleader der Herzo Rhinos machten auch sonst an der Sideline Stimmung und sorgten für die lautstarke Unterstützung der Spieler, gerade wenn die Defense auf dem Feld stand.

Die CoTrojans starteten besser in das dritte Quarter und setzten nun vermehrt auf ihr Laufspiel, gegen das die Rhinos zunächst kein Mittel fand. Dennoch konnten die Trojans diese Tatsache nicht entscheidend in Punkte umsetzen, sondern erzielten nur einen Touchdown. Die anschließende 2pt Conversion scheiterte und so lag die Heimmannschaft mit 07:09 zurück.

Im vierten Quarter kam dann die Zeit der Rhinos. Zunächst gelang es der Defense immer besser, das gegnerische Laufspiel zu stoppen. Zusätzlich dazu setzte auch noch die Offense nach. Wie schon im zweiten Viertel bediente A.Neumüller seine #6 mit einem Pass über 25 Yards zum 14:09. Einen weiteren Touchdown erzielten die Rhinos durch einen weiten Lauf von Runningback A. Johnson, der den Ball an der 50 yard Linie übergeben bekam und ihn über 50 Yards in die Endzone trug. Mit der anschließenden 2 Point Conversion war der Endstand von 22:09 hergestellt. Nach einem kurzen Drive der Trojans kam die Rhinos Offense in der Victory Formation aufs Feld und beendete das Spiel durch einen Kneeldown.

Im letzten Spiel vor der Sommerpause geht es für die Rhinos zum Derby zu den drittplatzierten Hemhofen Geechers. Auch hier kann ein spannendes Spiel erwartet werden.

Die Punkte für die Rhinos erzielten:

#6 Flavio Lodeserto (12)
#30 Andres Johnson (6)
#7 Andreas Neumüller (2)
#80 Marco Würl (2)

Alle Punkte:

0:3 #88 Julian Schulz – 15 Yard Fieldgoal
7:3 #6 Flavio Lodeserto – 45 Yard Pass von #7 Andreas Neumüller (PAT #80 Marco Würl)
7:9 #89 Mike Waselowski – 3 Yard Lauf (2pt failed)
14:9 #6 Flavio Lodeserto – 25 Yard Pass von #7 Andreas Neumüller (PAT #80 Marco Würl)
22:9 #30 Andres Johnson – 50 Yard Lauf (2pt good)