Letztes Auswärtsspiel der Saison

Am Samstag reisend die Rhinos zu ihrem letzten Auswärtsspiel in der diesjährigen Aufbauliga Saison. Der Gegner ist wie in der letzen Woche ein Team aus Coburg, dieses Mal die CoTrojans.
Kickoff ist um 16:00 Uhr auf der Anlage des SV Hut Coburg e.V. (Heckenweg 89A, 96450 Coburg).

Nach der deutlichen Niederlage gegen die Coburg Black Dukes am vergangenen Sonntag und der nunmehr seit zwei Spielen anhaltenen Niederlagenserie der Rhinos, gilt es am Wochenende alles daran zu setzen, diesen Negativtrend zu durchbrechen um in bestmöglicher Ausgangslage in die letzten beiden Heimspiele der Saison zu gehen.

Im Spiel gegen die Black Dukes hat man es sich vor allem mit unnötigen Strafen und eigenen Fehlern selbst schwer und dem Gegner viel zu einfach gemacht. Das ist einer der Punkte, die im kommenden Spiel deutlich besser werden müssen. Auch die Offense der Rhinos muss sich deutlich steigern. So stehen aus den vergangenen beiden Partien gegen die Dukes und die Phantoms lediglich 13 Punkte auf der Habenseite. Es ist an der Zeit, das vorhandene Talent auf den Platz zu bringen um den Gegner zusätzlich unter Druck zu setzen.

In der Tabelle stehen die CoTrojans mit einem gewonnenen Spiel auf Platz 6 der Tabelle und somit nur einen Platz hinter den Rhinos die eine Bilanz von vier gewonnenen Spielen bei fünf Niederlagen aufzuweisen haben. Für die CoTrojans wird es vor allem darum gehen, sich von den Punktgleichen Schweinfurt Hornets und damit vom letzten Platz abzusetzen, während es das Ziel der Rhinos sein muss, den Abstand zu den viertplatzierten Hemhofen Gechers nicht größer werden zu lassen.

Im Hinspiel wurde den Zuschauern auf dem Rhinos Field in Herzogenaurach ein spannendes, von den Defensereihen beider Mannschaften dominertes Spiel geboten. Darauf können die Fans am kommenden Samstag wieder hoffen. Gleichzeitig war es beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften ein hartes, aber dennoch sehr fair geführtes Spiel.

Natürlich hoffen die Nashörner wieder auf die Unterstützung zahlreicher Fans. Für alle die am Samstag nicht live dabei sein können, gibt es wieder einen Liveticker direkt vom Spielfeldrand, sodass jeder der möchte live mit der Mannschaft mitfiebern kann.